TBT liefert 35.000 Kubikmeter Transportbeton für Aubergtunnel

Traunstein, den 14. August 2018 - Am 01.08.2018 erfolgte in Altenmarkt an der Alz der feierliche Tunnelanschlag mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Der Aubergtunnel gilt als zentrale Maßnahme zur Entlastung der Ortsdurchfahrt und zum Ausbau der Nord-Süd-Verbindung zwischen der A94 (Altötting) und der A8 (Traunstein). Den Betonlieferauftrag für das Großprojekt im Traunsteiner Landkreis erhielt dabei die ortsansässige Transportbeton Traunstein GmbH (TBT).

Während im April 2018 der Spatenstich zum Projekt „Aubergtunnel“ in Altenmarkt erfolgte und die Betonlieferungen bereits seit Mitte Juli laufen, kam es nun zum feierlichen Tunnelanschlag. 2021 sollen die ersten Fahrzeuge durch den 440m langen Tunnel rollen. Dass es bis dahin noch einiges zu tun gibt, weiß Thomas Janzen, Geschäftsführer der Betonlieferfirma Transportbeton Traunstein GmbH: „Wir planen, dass bis Weihnachten 2018 die Spritzbetonlieferungen für die Kalotte des Tunnels beendet sind. Gearbeitet wird dabei im Dreischichtbetrieb rund um die Uhr von Montag bis Sonntag. Ab Januar 2019 geht es dann mit dem Spritzbeton für die Strosse und Sohle des Tunnels weiter.“



Von den 35.000 m3 Transportbeton werden rund 15.000 m3 Nasspritzbeton C25/30 als Sicherung für den Vortrieb und 15.000 m3 Innenschalenbeton C 30/37 mit Kunststofffasern für den Brandschutz im Gewölbe und der Sohle des Tunnels verwendet. Vor allem die Brandschutzauflagen waren eine spannende Herausforderung für TBT. „Wir beschäftigen drei bestens ausgebildete Betontechnologen, die im eigenen Betonstofflabor am Firmensitz in der Sonntagshornstraße für beste Qualität verantwortlich sind. Um den Anforderungen für diesen Großauftrag - vor allem hinsichtlich des Brandschutzes - gerecht zu werden, haben wir sehr viel Zeit investiert und viele Proben analysiert“, so Janzen. Weitere 5.000 m3 Konstruktionsbeton werden für das Betriebsgebäude benötigt.

„Wir freuen uns sehr über die Auftragserteilung durch die Marti GmbH Deutschland und darüber, dass ein einheimisches Traunsteiner Unternehmen an der Verwirklichung dieses für die Region so wichtigen Projektes entscheidend beteiligt ist“, freut sich TBT-Gesch.ftsführer Thomas Janzen. „Wenn alles nach Plan verläuft, dann werden alle Betonlieferungen Ende 2019 fertig sein. Wir wünschen unseren Mitarbeitern und allen am Bau Beteiligten ein unfallfreies Arbeiten und ein herzliches Glück auf“, so Janzen abschließend.

ZAHLEN, DATEN UND FAKTEN ZUM PROJEKT „AUBERGTUNNEL“

Gesamtliefervolumen: 35.000 m3 Transportbeton davon
- 15.000 m3 Nassspritzbeton C 25/30 als Sicherung des Vortriebs
- 15.000 m3 Innenschalenbeton C 30/37 mit Kunststofffasern für den Brandschutz
- rund 5.000 m3 Konstruktionsbeton für das Betriebsgebäude
Tunnellänge:
440 m
Fertigstellung Betonlieferungen: Ende 2019
Fertigstellung Aubergtunnel: 2021
Gesamtkosten Aubergtunnel: 18 Millionen EUR